LED Industrieleuchten

Eine optimale Ausleuchtung gehört zu den Grundbedingungen für jeden Arbeitsplatz. Egal, ob Sie die perfekte Beleuchtung für Ihre Handarbeitsplätze, die Montage, Maschinen, Anlagen oder die Qualitätskontrolle suchen – unsere LED Industrieleuchten sind die richtige Lösung. Denn unsere Produkte überzeugen durch eine hochwertige Verarbeitung, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und eine gleichbleibend zuverlässige Qualität.

In unserem Produktportfolio finden Sie LED Industrieleuchten von Qlight, unserem neuesten Partner in Sachen Beleuchtung. Zudem liefern wir Ihnen mit den LED Industrieleuchten von LED2WORK die innovativsten Beleuchtungssysteme in den Bereichen der Arbeitsleuchten, Maschinenleuchten und Systemleuchten.

Maschinenleuchten
In rauen Anwendungsumgebungen ist eine optimale Ausleuchtung ebenso unersetzlich. Unsere Maschinenleuchten halten auch härteren Bedingungen stand, wie z. B. in CNC-Fräsen oder anderen Maschinen. Industrieleuchten mit hervorragender Qualität und einem großartigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Die umfangreiche Produktpalette von Qlight und LED2WORK im Bereich der LED Industriebeleuchtung wird Sie überzeugen. Eine große Auswahl an verschiedenen Arbeitsleuchten und Maschinenleuchten bietet beispielsweise die perfekte Ausleuchtung von Fertigungsmaschinen, die Beleuchtung von Werkstücken im Detail oder Maschinenleuchten mit hoher Schutzklasse.

Systemleuchten
Effizient, homogen, blend- und flimmerfrei. Für Ihre Systemarbeitsplätze und Arbeitsplätze in Maschinen und Anlagen bieten wir die passende Ausleuchtung mit unserem Sortiment an Systemleuchten.

Arbeitsleuchten
Unsere Arbeitsleuchten kommen überall dort zum Einsatz, wo eine optimale Ausleuchtung des Arbeitsplatzes unerlässlich ist. Egal, ob Handarbeitsplätze, Montage oder Qualitätskontrolle – unsere LED Arbeitsleuchten sind die Lösung. Vor allem in Laboren, in der Industrie und in der Schmuck- und Uhrenbranche sichern die LED Arbeitsleuchten aus unserem Portfolio hervorragende LED Lichtverhältnisse.

Gerne beraten wir Sie, welche Komponenten am besten zu Ihrer Anwendung passen – ob LED Industrieleuchte oder andere Komponenten. Bei uns bekommen Sie umfassenden Service: Unsere ghv-Berater unterstützen Sie von der Planung bis hin zur Inbetriebnahme und auch darüber hinaus. Ob Arbeitsleuchte, Maschinenleuchte oder Systemleuchte – zahlreiche Varianten haben wir ab Lager für Sie verfügbar. Oft können wir Ihnen eine Lieferung bereits am nächsten Tag anbieten oder genau zu dem Zeitpunkt, wenn Sie Ihre LED Industrieleuchte benötigen. Unsere Produkte überzeugen durch Ihre hochwertige Verarbeitung und die gleichbleibend gute Qualität.


Testen Sie gleich unseren Konfigurator. In nur wenigen Schritten können Sie die für Ihre Anwendung optimale Leuchte auswählen.

Die Geschichte des elektrischen Lichts

Etwas mehr als 80 Jahre, nachdem Edison die Glühbirne erfunden hatte, war die Geburtsstunde der LED. Im Jahr 1962 entwickelte der Amerikaner Nick Holonyak nämlich die erste industriell gefertigte LED und brachte sie auf den Markt. Diese war allerdings nur in der Lage, rotes Licht zu emittieren. Dem vorausgegangen waren wichtige Entwicklungen wie der 1947 präsentierte Bipolartransistor. Gleichzeitig wurde der Effekt der Lichtemission geklärt. Ab 1957 erzielten Forscher bessere Ergebnisse mit Halbleitern, die mit Galliumarsenid und Galliumphosphid dotiert waren.

1968 begann die Massenprodukten roter LEDs und damit der Vormarsch der LED-Technologie. Lampen wurden durch LED ersetzt, Taschenrechner mit Anzeige alltagstauglich und Armbanduhren mit roter Digitalanzeige waren fortan heiß begehrt.

Aber erst einige Jahre später war die Technik der LED so weit, dass sie weißes Licht abstrahlen konnte. Große Entwicklungsschritte wurden vor allem durch eine Verbesserung und Entwicklung neuer Halbleiter erreicht. LEDs wurden aber bereits dort eingesetzt, wo ein geringer Energieverbrauch wichtig war und keine große Lichtausbeute benötigt wurde. Dies war beispielweise bei der Instrumentenbeleuchtung im Auto der Fall.

Ab 1971 waren durch die Verbesserungen auch rot-orange, gelbe und grüne LED möglich. Anfang der 1980er Jahre übertrafen sie farbig gefilterte Glühlampen dann erstmals hinsichtlich ihrer Effektivität. Dadurch konnten sie in Signalanlagen und Werbetafeln eingesetzt werden.

Seit Beginn der 2000er sind LEDs fester Bestandteil der Allgemeinbeleuchtung und heutzutage in vielen Bereichen des täglichen Lebens nicht mehr wegzudenken.

Was ist eine LED?

Die Abkürzung LED kommt aus dem Englischen und steht für „light-emitting diode“ oder auf deutsch „lichtemittierende Diode“. Bei der LED handelt es sich um ein Halbleiter-Bauelement, das Licht ausstrahlt, wenn Strom durchfließt. In der Vergangenheit wurden die Leuchtdioden hauptsächlich für die Signalübertragung in elektrischen Geräten und Leuchtanzeigen genutzt, da sie für eine vollwertige Beleuchtung nicht leistungsstark genug waren.

Mit der Optimierung der Leuchtkraft hat sich dies aber geändert und LEDs verdrängen Glühlampen und Leuchtstoffröhren zunehmend. Denn sie haben nicht nur eine höhere Energieeffizienz, sondern auch eine längere Lebensdauer.

Wie funktioniert eine LED?

Bei LEDs handelt es sich um winzige, etwa ein Millimeter große Elektronik-Chips aus speziellen Halbleiterkristallen. Werden sie unter Strom gesetzt, beginnen die Chips zu leuchten und emittieren Licht. Dieses wird entweder direkt oder durch Reflexionen ausgekoppelt.

Das Licht, das LEDs emittieren, hat eine bestimmte Farbe. Ob dieses rot, gelb, grün oder blau ist, hängt wiederum von der Zusammensetzung der Kristallverbindungen ab. Durch die Variation der Anteile der Einzelfarben lassen sich dann beliebig viele Farbtöne mischen und so faszinierende Erlebniswelten schaffen.

Unterschiede bei LEDs

Es gibt verschiedene Arten von LED-Chips, die sich in vier Kategorien einteilen lassen: DIP LED-Chips, SMD LED-Chips, high power LED-Chips und COB LED-Chips. Die ältesten und bekanntesten LEDs sind die DIP LEDs (dual in-line package). Sie haben eine schnellere Lumenabnahme als neuere Generationen. Häufiger verwendet werden heutzutage aber die SMD LEDs (surface mounted devices). Denn sie bieten eine bessere Wärmeverteilung, eine höhere Lichtleistung und eine längere Gesamtdauer als sein Vorgänger.

LED-Chips mit Wattzahlen über 0,65 W werden als high power LED-Chips bezeichnet. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Chips mit einer Leistung von 1, 2 oder 3 Watt. Sie produzieren mehr Licht als normale Standard-LEDs und haben eine niedrige Lumenabnahme.

COB LED-Chips (Chip on Board) sind im Gegensatz zu klassischen LEDs weitaus flexibler und bieten eine sehr hohe Lichtleistung auf einem sehr kleinen Gebiet. Dies gelingt, indem die einzelnen SMDs vernichtet und anschließend auf einer Kühlplatte montiert werden. Die kleinen Halbleiterkristalle sind dabei direkt an einen Untergrund aus Aluminium gebunden, was wiederum für eine optimale Wärmeverteilung sorgt. 

Zukunft der LED

Die Zukunft liegt bei der LED, denn sie hat gegenüber konventionellen Leuchtmitteln bedeutende Vorteile. LEDs zeichnen sich beispielsweise durch ihren geringen Stromverbrauch und ihre lange Lebensdauer aus. Darüber hinaus sind LEDs vielseitig einsetzbar und enthalten keine giftigen Stoffe.

Auch das Bundesumweltministerium unterstützt den Wechsel zu LED. Durch die erzielten Treibhausgasminderungen leisten sie nämlich einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der Klimaschutzziele. Gleichzeitig sind die Energiekosten bei LEDs gering. 

Einsatz der LED

Nachdem LEDs zunächst nur für die Signalübertragung in elektrischen Geräten und bei Leuchtanzeigen genutzt wurden, haben sich ihre Einsatzgebiete mittlerweile deutlich erweitert. Infrarot-LEDs, die für das menschliche Auge nicht sichtbar sind, finden beispielsweise in Fernbedienungen, Nachtsichtgeräten oder Lichtschranken Verwendung. Daneben spielen LEDs auch in der Kommunikation mittlerweile eine entscheidende Rolle. Glasfaserkabel übertragen Daten aus Telefonaten dafür mit Hilfe von Licht, das durch LEDs erzeugt wird.

Eines der wichtigsten Anwendungsgebiete von LEDs ist aber sicherlich die Beleuchtung. Vom Privathaushalt bis hin zur Straßenlaterne – LEDs findet man fast überall. Auch immer mehr Verkehrsampeln werden zum Beispiel mit der LED-Technologie ausgestattet. Ebenso findet man sie im Bereich der Bewegungs- und Abstandssensoren oder in Anzeigegeräten. Nicht zuletzt werden LEDs auch in der Medizintechnik genutzt. Zum Beispiel werden Kunststofffüllungen beim Zahnarzt mit ultraviolettem Licht aus einer LED gehärtet.

Man sieht: LEDs sind vielseitig einsetzbar und mitunter deshalb so beliebt. Mit Weiterentwicklung der Technologie werden in Zukunft sicher noch weitere Anwendungsbereiche dazukommen. 

 
 
Maximilian Hausjell

Sie haben Fragen?

Herr Maximilian Hausjell
Telefon: +49 80 92 81 89 21
E-Mail: m.hausjell@ghv.de

 
 
 

Unser Angebot für LED Industrieleuchten


 
 
Maschinenleuchte

Maschinenleuchten

Ob flächige Ausleuchtung von Fertigungsmaschinen, die Beleuchtung von bestimmten Werkstücken im Detail, Schaltschrankbeleuchtung, oder Maschinenleuchten mit hoher Schutzklasse von bis zu IP69K - unsere Industrieleuchten von Qlight und LED2WORK bieten hervorragende Qualität zu einem unschlagbaren Preis- Leistungsverhältnis.

Systemleuchten

Systemleuchten

Für Ihre Systemarbeitsplätze, aber auch in Maschinen und Anlagen bieten wir mit unseren Systemleuchten eine besonders effiziente, homogene sowie blend- und flimmerfreie Ausleuchtung.

Arbeitsplatzleuchte

Arbeitsleuchten

Egal ob Sie die perfekte Beleuchtung für Ihre Handarbeitsplätze, die Montage oder die Qualitätskontrolle suchen – unsere LED Arbeitsleuchten sind die Lösung.

 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen